karte_deutschland
con_info.png Kijlstra Rohr- und Schachtwerke
con_address.png Buisdorfer Straße 36
53757 Sankt Augustin
con_tel.png T: 02241 / 5999-0
con_fax.png F: 02241 / 5999-88
con_address.png Haferkuhle 3,
31600 Uchte
con_tel.png T: 05763 / 9616-0
con_fax.png F: 05763 / 2027
emailButton.png info@kijlstra.de

Rohre


Übersicht

Kijlstra produziert und liefert in Deutschland komplette Kanalbausysteme aus Beton- oder Stahlbeton bestehend aus hochwertigen Rohren, Schachtunterteilen, Schachtaufbauteilen, Bauwerken und Spezialartikel. Kijlstra liefert Kanalbausysteme aus Beton- und Stahlbeton. Die Vielfalt – Rohre mit/ohne Fuß, - für die offene oder geschlossene Verlegung, - Formstücke wie Gelenkstücke, Krümmer, Tangentialschächte, Übergangsstücke oder Böschungsstücke, - Sonderbetone je nach Verwendungszweck – ermöglicht den Bauherren und den Planern wirtschaftliche Lösungen für (fast) jeden Anwendungsfall.

Werke

Die Fertigung aller Produkte erfolgt in eigenen Werken. Dank umfangreicher Lagerbestände ist das Standardprogramm jederzeit direkt lieferbereit.

Qualität

Kijlstra Produkte werden gemäß den hohen Anforderungen der FBS-Qualitätsrichtlinien und den DIN EN Normen hergestellt und die entsprechenden Qualitäten in der Eigenüberwachung und von unabhängigen Prüfern zertifiziert und bestätigt.

Ausführungen

Kijlstra Rohre werden entprechend den statischen Anforderungen als unbewehrte Betonrohre (bis DN 1400) oder als bewehrte Stahlbetonrohre (bis DN 2400) geliefert. Die Formgebung ist der hydraulischen Bemessung (kreisprofil, Trockenwetterrinne), der Verlegeart (offene oder geschlossene Verlegung) bzw. den Baustellenbedingungen (unterschiedliche Baulängen) angepaßt. Die Rohre sind stets ausgerüstet mit modernen und sicheren Dichtungssystemen. Das umfangreiche Formstückprogramm unterstützt den Gedanken eines Baukastensystemes bestehend aus funktionellen baustellengerechten, wirtschaftlich zu verlegenden Kanalbauelementen.

Dieses Kijlstra Lieferprogramm ist mit großer Sorgfalt zusammengestellt worden. Dennoch sind Tippfehler, kurzfristige Programm- oder Produktänderungen möglich. Im Auftragsfalle gelten die bestätigten Produkteigenschaften und technischen Angaben als verbindlich. Gleiches gilt für Lieferzusagen.

Kijlstra-Ausschreibungstexte

„Kijlstra-Ausschreibungstexte" sind Arbeitshilfen für Planer, Bauherren, Bauleiter, Bauunternehmen und Fachhändler. Sie dienen als Erläuterung, Vorschlag und Grundlage bei der Erarbeitung der Leistungsbeschreibung.

Lieferprogramm

Das umfangreiche Kijlstra-Lieferprogramm hält für alle Anwendungen und Anforderungen entsprechende Produkte in hochwertiger Qualität bereit, mit denen sich sowohl Standardlösungen als auch komplexe Ingenieurbauwerke für Sammlung und Ableitung, Transport großer Abwassermengen und Speicherung von Abwasser optimal realisieren lassen.

Kijlstra-Rohre, Kijlstra-Formstücke, Kijlstra-Schachtfertigteile und Kijlstra-Bauwerke aus Beton und Stahlbeton werden mit Verbindungen geliefert, die dauerhafte Wasserdichtheit selbst unter schwierigsten Einbaubedingungen ermöglichen. Damit sind Abwasserkanäle und -leitungen aus Kijlstra-Kanalbauteilen zuverlässig dicht nach innen und außen. Abwasser kann nicht entweichen und in den Boden oder das Grundwasser gelangen. Umgekehrt kann Grundwasser nicht in die Abwasserkanäle und -leitungen eindringen und als Fremdwasser die Kläranlage belasten.

Kijlstra-Rohre

Für alle, heute im Hinblick auf den Umweltschutz notwendigen Anforderungen an Entwässerungskanäle und -leitungen stehen geeignete Kijlstra-Kanalbauteile aus Beton und Stahlbeton zur Verfügung. Die Möglichkeit der Herstellung verschiedener Formen und Quer-schnitte in nahezu allen Abmessungen und für alle Beanspruchungen ist ein besonderer Vorzug der hervorragenden Werkstoffe Beton und Stahlbeton. Kijlstra-FBS-Betonrohre, Kijlstra-FBS-Stahlbetonrohre, Kijlstra-FBS-Vortriebsrohre.

Kijlstra-Formstücke

In Ergänzung zu den Kijlstra-FBS-Rohren aus Beton und Stahlbeton liefert Kijlstra ein umfassendes Formstückprogramm. Es bietet nicht nur technische Vorteile, sondern trägt entscheidend zur Rationalisierung der Arbeiten auf der Baustelle bei. Hierzu gehören Zuläufe, Tangentialschächte, Krümmer, Passstücke, Gelenkstücke, Anschlussstücke für den gelenkigen Anschluss (z.B. an Bauwerke, an Rohre aus anderen Werkstoffen u.a.), Übergangsstücke/Reduzierstücke, Böschungsstücke sowie Bauteile für Schächte, die in vielfältiger Form an alle Anforderungen der Baustelle angepasst werden können. Zusammen mit den Kijlstra-FBS-Rohren bilden diese Formstücke und Schächte ein komplettes Kijlstra-Kanalsystem.

Kijlstra-FBS-Schachtfertigteile

Kijlstra-FBS-Schachtfertigteile für Abwasserkanäle und -leitungen werden nach der FBS-Qualitätsrichtlinie, Teil 2, hergestellt und überwacht und erfüllen die in DIN EN 1917 und DIN V 4034-1 festgelegten Grundanforderungen. Darüber hinaus die, für Typ 2, definierten zusätzlichen Anforderungen. Aufgrund dieser erhöhten Anforderungen sind sie widerstandsfähig gegen „chemisch mäßig angreifende Umgebung", d.h. sie erfüllen die Bedingungen für die Expositionsklasse XA 2 nach DIN EN 206-1.

Kijlstra-KOMO-Schachtfertigteile

Kijlstra-KOMO-Schachtunter- und Aufbauteile in quadratischer Form werden seriell produziert. Die hohen Qualitätsansprüche der niederländischen KOMO, erfordern für den Kanalbau Betone, welche z.B. die Expositionsklasse XA3 nach DIN EN 206-1 erfüllen müssen. Dies erfordert sehr hochwertige Betonzuschläge und Zemente.
Das Kijlstra-Werkstoff-Know-How ermöglicht die serielle Herstellung dieser viereckige Elemente (Innenmaße: 600x600 mm bis 2000x2000 mm) mit selbstverdichtenden Betonen. Das variable Rastersystem der Schachtformen erlaubt unterschiedliche Bauhöhen, -breiten und –längen und den Anschluss von Rohrleitungen bis DN 1500.

Kijlstra-Schachtbauwerke

Kijlstra-Schachtbauwerke der Ortsentwässerung sind nach baulichen und betrieblichen Erfordernissen individuell konstruierte Schachtbauwerke für erdverlegte Abwasserkanäle und -leitungen. Schachtbauwerke dienen der Be- und Entlüftung, Kontrolle und Reinigung, Richtungs-, Querschnitts- und Gefälleänderung. Sie werden außerdem eingesetzt als Absturz-, Kreuzungs-, Ein- und Auslauf-, Vereinigungs-, Schieber- und Regenüberlaufbauwerke (s.a. Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 157).

Kijlstra-Schachtbauwerke der Ortsentwässerung aus Stahlbetonfertigteilen mit Rechteck- oder Vieleckform sowie Kreisform (> DN 1500) werden nach DIN 1045-2, DIN EN 1916 und DIN V 1201 sowie in Anlehnung an DIN 4034-1 bemessen und hergestellt.

Aufgrund der individuellen Konstruktion und Dimensionierung der Schachtbauwerke senden wir Ihnen auf Wunsch individuelle, entsprechenden Leistungstexte.

Verbindungen für Kijlstra-Rohre und Kijlstra-Schachtfertigteile

Kijlstra-Betonrohre und Kijlstra-Stahlbetonrohre werden mit Glocken- oder Falzmuffe zur Aufnahme einer Gleitringdichtung hergestellt. Als Dichtmittel werden in Kijlstra-Rohrverbindungen stets Gleitringe aus Elastomeren mit dichter Struktur und hohlraumfreiem Dichtquerschnitt nach DIN EN 681-1 verwendet und güteüberwacht. Sie erfüllen die hohen Anforderungen an Dichtungen in Bezug auf Scherkraft, Abwinkelbarkeit und Dauerhaftigkeit.

Kijlstra-FBS-Rohrverbindungen

Bereits im Rahmen einer Erstprüfung wird nachgewiesen, dass Kijlstra-FBS-Rohrverbindungen unter allen zwischen ihnen und ihrer Umgebung möglichen Wechselwirkungen dauerhaft dicht sind. Im Unterschied zur oben beschriebenen Strangprüfung werden die Rohrverbindungen während der Prüfung auch mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt.

Kijlstra-FBS-Schachtfertigteile

Kijlstra-FBS-Schachtfertigteile werden gemäß der FBS-Qualitätsrichtlinie, Teil 2, sowie der DIN V 4034-1 mit einem Prüfdruck von 1,0 bar geprüft. Die Prüfung erfolgt als Strangprüfung mit drei Fertigteilen bei der Erstprüfung bzw. mit zwei Fertigteilen im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) und der Fremdüberwachung. Der Wasserzugabewert darf dabei 0,7 l/m2 während der Prüfzeit von 15 min nicht überschreiten.

Kijlstra - Kennzeichnung unserer Rohre

Kennzeichnung der Rohre:
Reihenfolge                          1     2    3   4   5   6   7   8    9    10           11          12     13
Werk Sankt Augustin:            K - SA   2   1   8   1   1   2   CE   Ü     25 08 11      001   FBS 

Reihenfolge                          12     9    1      2            11          10   3   4   5    6;7;8;13
Werk Uchte:                           001  CE  K-  Uchte    25 08 11     Ü    2   1   8       FBS


Legende:
1:   Kijlstra                                  7:    DIN V 1201                               13:    FBS
2:   Sankt Augustin / Uchte         8:   Typ 2                                         Sonderzeichen:
3:   Kreisquerschnitt mit Fuß       9:   CE- Kennzeichnung                   HS:   HS-Zement
4:   Glockenmuffe                     10:   Ü- Zeichen                                 B:     Betonrohr
5:   statisch bemessen               11:   Produktionsdatum (Prüftag)       Sb:   Stahlbeton
6:   DIN EN 1916                       12:   laufende Nummer                     HL:   Hochleistungsbeton

Fazit

Durch die Erstprüfungen nach den Anforderungen der FBS wird der Nachweis der Dichtheit von Kijlstra-FBS-Rohren und ihren Verbindungen sowie von Kijlstra-FBS-Schachtfertigteilen unter extremen Bedingungen erbracht. Die Anforderungen liegen dabei mindestens auf dem nach DIN V 1201 bzw. DIN V 4034-1 für Rohre und Schachtfertigteile, Typ 2, geforderten Sicherheitsniveau.

Die hohen Anforderungen an Kijlstra-FBS-Rohre und Kijlstra-FBS-Schachtfertigteile werden durch WPK und Fremdüberwachung ständig überprüft. Damit wird zuverlässig sichergestellt, dass nur solche Rohre und Schachtfertigteile ausgeliefert werden, die das geforderte Qualitätsniveau erfüllen und so höchstmögliche Sicherheit gegenüber Undichtheiten bieten.

Drucken Zuruck Nach Oben
Kijlstra Home